Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w01754de/blog/wp-content/themes/origano/fw/core/core.reviews.php on line 214

Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w01754de/blog/wp-content/themes/origano/fw/core/core.reviews.php on line 214
Powerballs … Energie für den Tag und Gutes für Haare, Haut und Nägel

Powerballs … Energie für den Tag und Gutes für Haare, Haut und Nägel

Beim Stöbern auf der Internetseite bin ich auf die Wildhirse gestoßen: Wildhirse beinhaltet sehr viel Kieselsäure und sorgt somit für schöne Haare, Nägel und Haut. Ganz ohne Chemie? Wow … das ist MEIN Getreide! Wie kann man dieses Getreide nun in die Ernährung einbauen?
Zum Frühstück ins Müsli mit Früchten und Beeren wäre für mich eine Möglichkeit. Nachdem mein Mann aber kein Müsli mag, hab ich mich hingesetzt und mir überlegt, wie ich die Hirse auch ihm schmackhaft machen könnte.

Die Lösung: POWERBALLS 🙂

Zutaten:
Banane, Wildhirse, Mandelmehl, Haferkleie, Leinmehl, klein geschnittene Datteln, Kokosmehl eventuell Kokosflocken

Zubereitung:
Ich zerdrücke die Banane mit der Gabel, gebe die restlichen Zutaten dazu und vermenge alles zu einer homogenen Masse. Anschließend forme ich mit den Händen Kugeln und wälze sie am Ende in Kokosmehl oder Kokosflocken. Fertig! Schnell zu machen, suuuper gesund und – für meinen Mann sehr wichtig – lecker! Für ihn muß Gesundheit unbedingt auch schmecken.

 

6       7

 

Varianten:
Das tolle an dem Rezept ist, daß man die Zutaten auch austauschen kann und so immer wieder Abwechslung im Geschmack und auch bei Vitaminen und anderen Nährstoffen erhält. So kann man anstatt Datteln jegliches andere getrocknete Obst, wie Aprikosen, Pflaumen, Kirschen, Feigen nehmen, statt Leinmehl auch Chiasamen, Erdmandelmehl oder Süßlupinenmehl. Mit Schokoraspel statt Kokosmehl schmeckt die Powerkugel sogar meiner Tochter.

Wie immer ein paar Informationen zu den Nährwerten:

Banane

Die Banane spendet durch die Kohlehydrate auf schnellstem Wege langfristig wirksame Energie. Sie ist reich an Kalium und Magnesium und hält somit Muskeln geschmeidig, beugt Muskelkrämpfen vor und sorgt für gute Nerven. Die Banane enthält außerdem Eisen, Fluor und einiges an Vitaminen: V-Vitamine, Vitamin C, Vitamin E und Beta-Carotin, gut für Haut und Haar, sowie Folsäure wichtig für die Bildung von Haut- und Blutzellen. Weiters alle acht lebenswichtigen Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann.

Braune Wildhirse

Als braune Wildhirse wird eine spezielle Hirsesorte bezeichnet („Braune Wildform“) die schon seit Urzeiten als Nahrungsmittel, aber auch als Heilmittel geschätzt wird. Sie wird vorwiegend in Form von feinem Mehl angeboten, welches esslöffelweise als Nahrungsergänzung in Speisen und Getränke eingerührt wird. Wichtig ist, dass auch beim Mahlen die Temperatur von 20 °C nicht überschritten wird, damit alle Vitamine erhalten bleiben.
Sie enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, besonders wichtig ist hier das Silicium. Mit zunehmenden Alter nimmt der Siliciumgehalt in unserem Gewebe ab und diverse Beschwerden kommen zum Vorschein. Krampfadern, Cellulite, Hämorrhoiden, Faltenbildung, Bandscheibenschäden, verstärkte Neigung zu Knochenbrüchen, Durchblutungsstörungen und Schwindel sind nur einige davon. Zum einen hilft es, das Bindegewebe elastisch zu halten und zum anderen wird ihm eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Gerade auch Arthrose kann durch Silicium Erleichterung erfahren; geht sie doch häufig auch mit entzündlichen Phasen einher.
Für das Wachstum von Haare und Nägel ist Silicium von großer Bedeutung. Daher kann der regelmäßige Verzehr der braunen Wildhirse auch bei Haarausfall und brüchigen Fingernägeln zum Einsatz kommen.

Mandelmehl

Das Mandelmehl liefert viele ungesättigten Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium und Kupfer, sowie große Mengen an Vitamin B und E. Vitamin B1 stärkt zudem die Nerven und Vitamin B2 versorgt jede einzelne unserer Zellen mit Energie.

Haferkleie

Haferkleie ist nicht zu verwechseln mit Haferflocken. Während Haferflocken flach gepresste Haferkörner sind, handelt es sich bei der Haferkleie um den Siebrückstand, der beim Mahlen der Haferkörnern entsteht. Die Haferkleie ist somit also die Hülle des Haferkorns. Klingt nicht wirklich vielversprechend, … aber der erste Eindruck täuscht. Haferkleie ist sehr gesund.
Sie unterstützt die Senkung des Cholesterinspiegels, den Blutzucker und hilft, Diabetes vorzubeugen, erleichtert und fördert die Regelmäßigkeit der Magen-Darm-Passage, erzeugt ein natürliches Sättigungsgefühl und fördert somit die Gewichtsabnahme.

Leinmehl

Leinmehl unterstützt die Verdauung und wirkt auf natürliche Weise, sowohl bei Verstopfungen als auch bei Durchfällen. Es hat eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung auf Magen und Darm. Giftstoffe werden gebunden und auf natürlichem Wege ausgeschieden.

Datteln

Datteln sind sehr mineralstoffreich. Die süßen Früchte enthalten sehr viel Kalium, Calcium, Eisen, Kupfer, Zink, Phosphor und Magnesium. Zudem sind seltene B-Vitamine wie Vitamin B3 und Vitamine B5 reichlich und auch etwas Vitamin C in Datteln enthalten.
Der hohe Zuckeranteil sorgt für eine rasche und gleichbleibende Energiezufuhr, sind damit ideal für Ausdauer- und Kraftsportler. In Datteln enthaltene Glukose und Fruktose lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen, sind aber dennoch sehr leicht verdaulich. Die Kohlehydrate fördern die Konzentration.
Magnesium aus Datteln ist an vielen Stoffwechselfunktionen beteiligt und hilft bei Stress sowie starker körperlicher Belastung.

Kokosmehl

Es hilft, den Blutzucker- und Insulinspiegel flach zu halten und das Körpergewicht zu reduzieren. Es enthält ca. 20% wertvolles Eiweiß, das vom Körper leicht verstoffwechselt wird. Kokosmehl ist glutenfrei und reich an Ballaststoffen.